Selbstkontrolltraining (SKOLL)

Das Selbstkontrolltraining richtet sich an Jugendliche und Heranwachsende mit einem riskanten bzw. problematischen Suchtverhalten. Der Kurs kann als Auflage des Gerichtes bzw. der Staatsanwaltschaft erteilt werden, es können aber auch Freiwillige seitens der Suchtberatung zugewiesen werden. SKOLL soll den Jugendlichen und Heranwachsenden dazu dienen, das eigene Konsumverhalten kritisch zu hinterfragen und ihr Problembewusstsein zu fördern. Es soll Möglichkeiten bieten, Handlungsalternativen kennen zu lernen und auszuprobieren. Es geht um die Heranführung zu einem selbstkritischen Umgang mit Suchtstoffen.